Montag, 20. Oktober 2008

Neue Nachbarin

Neulich hing dieses Meisterwerk zeitgenössischer Baukunst (dank Wiki weiss ich nun, dass es ein Radnetz einer Gartenkreuzspinne ist) direkt vor meinem Fenster.
Und später die Besitzerin direkt vor meiner Nase. -urks-

In der Zwischenzeit waren ihr einige Blätter ins Netz gegangen, nur nichts Fressbares.
Nach anfänglicher schüchterner Annäherung haben wir uns langsam an einander gewöhnt (da mir auch glaubhaft versichert wurde, dass sie nicht ins Haus kommt und für Menschen nicht gefährlich ist).
Erstaunlich -, sie (es ist ein Weibchen) baut alle zwei bis drei Tage ein riesengroßes neues Netz.
Leider wird sie nur zwei Jahre alt, da lohnt es sich nicht, ihr einen Namen zu geben.....

Kommentare:

Sambucus hat gesagt…

Du bist ja sooooo süss!!!! Eine Freundschaft mit einer Gartenkreuzspinne muss doch aufregend sein..... Ich hab' eine Freundin, die auch für jedes Biest ein Herz hat.
Also ich würde sie Clotilde nennen...
Liebe Grüsse (dein Post hat mir sehr gefallen und zum lächeln gebracht)
Sílvia.

Traumschaumseife hat gesagt…

aja, erst fand ich es ja nicht so toll, wenn sie mir morgens schon kackfrech mitten in der Optik saß.
Aber allmählich finde ich sie ganz nett, auf jeden Fall ist es sehr interessant, was sie so leistet...so ein kleines Tierchen. Ich war schon versucht zu gucken, ob sie irgendwo Brut versteckt hat... aber ich will sie ja nicht stören. Jetzt hat sie auch endlich mal was gefangen - puhhhhh. Ich hatte schon überlegt wo ich Brummer herbekomme ;-)
Clothilde???? Neeeee!

Klusi's Tagebücher hat gesagt…

Hallo Claudia,
wenn ich eine Spinne sehe, schwanke ich immer zwischen Ehrfurcht und Grusel. Das Gruseln kommt sicher hauptsächlich daher, dass man schon als Kind erzählt kriegt, wie häßlich Spinnen sind. Eigentlich sind sie eher faszinierend, und ich gucke sie mittlerweile gerne mal aus der Nähe an. Nur anfassen könnte ich sie nicht, von töten ganz zu schweigen! Gerade jetzt im Herbst kann man ja überall die totalen Spinnen-Kunstwerke bestaunen, das finde ich schon toll. Im Gegensatz zu mir muss sie das Spinnen nicht lernen *ggg*, da klappt das von ganz alleine.
Liebe Grüße
Susanne

Traumschaumseife hat gesagt…

Heute morgen war kein Netz mehr da..... :-(
Hoffentlich ist sie noch da und baut ein neues!

Träume sind Schäume hat gesagt…

ooch schön! Hoffentlich spinnt sie Dich nicht ein :)
Aber ich finde das Taufen lohnt sich auch dann, wenn sie nur 2 jahre alt wird.
Unser Haus hängt auch im Sommer total voller Spinnen. Wir finden das schick ;)
Grüßle,
TSS (die gestern eine neue Vogelspinne adoptiert hat)