Sonntag, 2. November 2008

Kaffeeseife

gerührt, geschnitten, gescannt..... und das alles an einem Tag!

Eine Kollegin hatte schon gefragt und war ganz traurig, dass ich keine Küchen-machtstinkefingerwiederfrisch-Seife mehr hatte. Und mich erreichte ein Hilferuf von Heike. Da traf es sich doch richtig gut, dass Stefan und Gisa heute mal sehen wollten, wie man OHP-Seife macht. Und- richtig!- auch sie wollten Kaffeeseife!
Nun ist sie schon fertig, und der Scanner auch wieder eingesaut......

Öl/Fettmischung aus: Kokosöl, Palmöl, Rapsöl, Olivenöl
Überfettung ca. 9 %
Farbe: gekochter Kaffee und Kaffepulver (bio)
Duft: nur Kaffeeduft
Sonstiges: Zucker, Salz und eine Extra-Portion Glycerin

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Hallo Claudia, ja ...gut geworden...gerne nehme ich Seife von dir..eine Kaffeeseife und was frisches..und was möchtest du ????
Schau dich einfach ein bisschen um und schicke mir deine Wünsche!
schönen Sonntag gruß Heike

Heike hat gesagt…

Ich habe mich auch nochmal umgeschaut..Ingwer Orange könnte mir gefallen oder die Calendulinchen..gruß Heike

Sojaflocke hat gesagt…

naja ob diese seife so geschick ist? die ganzen kaffeesüchtigen kommen dann sicher in die versuchung, dass sie die seife aufessen...

Klusi's Tagebücher hat gesagt…

Hallo Claudia,
so eine Kaffeeseife muss ich glatt auch mal machen, riecht sie eigentlich sehr nach Kaffee, wenn man sie nicht weiter beduftet? Aussehen tut sie super.
Liebe Grüße
Susanne

Traumschaumseife hat gesagt…

Erst riecht sie sehr nach Kaffee und irgendwie auch eklig. Aber das gibt sich. Später riecht sie leicht nussig.
Ja, probier mal, Kaffeseife ist was tolles! Kaffepeeling soll ja auch bei Cellulite helfen....
Beduften nütz übrigens nicht, weil Kaffe ja alle Gerüche "schluckt", deshalb hat Oma ja immer Kaffepulver in den Stinke-Kühlschrank gestellt...