Montag, 26. April 2010

Auf dem Hexenstieg...

...waren wir gestern unterwegs.
Die Wettervorhersage hatte ja Sonnenschein angekündigt und so haben wir kurzentschlossen den Rucksack gepackt und sind nach Schierke in den Harz gefahren, um den Brocken (unter Hexen auch "Blocksberg" genannt) zu erklimmen. Unterwegs haben wir uns als Erstes bei Kukki mit Erbsensuppe aus der Gulaschkanone gestärkt. Wir hatten uns ja den kürzesten Weg übers Eckerloch ausgewählt, da muss man bei Kräften sein, denn das ist auch der steilste Weg über eine wahre Buckelpiste aus Granitblöcken und rutschigen Schneeresten(aber auch der am wenigsten bevölkerte). Nur Massen von kleinen Quakern warteten am Wegesrand in allen Pfützen auf den fallenden Wanderer ;-). Stille und eine wunderschöne Natur mit murmelnden Bächen.
Oben entlohnten wir uns dann eine grandiose Aussicht bei knallblauem Himmel (hier herrscht doch sonst an 306 Tagen im Jahr Nebel und unangenehmer Wind!) und regionales Radler für die Strapazen des zweistündigen Kraxelns.
Die Wettergöttin meinte es gut mit uns, welch ein supertoller Tag!
Und was habt ihr gemacht?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gekraxelt? Rauf UND Runter?
Nicht die Harz-Querbahn genommen?

Respekt!!!
H aus der Sub

Seifenfrau hat gesagt…

...dein Blog ist schön. Ich mag es gerne, wenn ein Blog doch etwas abwecsungsreich ist und nicht nur Seifen zu sehen sind...Schöner Garten!